Chat with us, powered by LiveChat
magenbypass

Magenbypass

Der Magenbypass, auch Roux-en-Y-Magenbypass genannt, ist eine Form der Gewichtsreduktion, bei der ein kleiner Beutel aus dem Magen gebildet und direkt mit dem zweiten Darmabschnitt verbunden wird.

 

Nach einer Magenbypass-Operation gelangt die geschluckte Nahrung in diesen kleinen Magenbeutel und dann direkt in den Dünndarm, wodurch der verbleibende große Teil des Magens und der erste Abschnitt des Dünndarms umgangen werden.

 

Der Magenbypass ist eine der weltweit am häufigsten durchgeführten bariatrischen Operationen und wird in der Regel dann durchgeführt, wenn Diät und Sport nicht erfolgreich waren oder wenn der Patient ernsthafte gesundheitliche Probleme im Zusammenhang mit seinem Körpergewicht hat.

Häufig gestellte Fragen

Die Patienten verlieren nicht von Woche zu Woche in gleichem Tempo ihr Gewicht und Umfang. Die Gewichtsabnahme ist in den ersten drei Monaten nach der Operation am größten. In der Regel verliert man innerhalb der ersten zwei Monate mindestens 20 Prozent des überschüssigen Körpergewichts und nach einem Jahr 50 bis 100 Prozent, je nachdem, wie gut man sich an das Programm hält. Wenn Sie sich Ihrem Ziel nähern, verlangsamt sich die Gewichtsabnahme auf etwa ein bis drei Pfund pro Woche. Bedenken Sie, dass Männer im Allgemeinen schneller abnehmen als Frauen.

Übergewichtige Frauen haben manchmal eine verminderte Fruchtbarkeit, und eine Gewichtsabnahme erhöht die Fruchtbarkeit. Wir empfehlen, dass Frauen im ersten Jahr bis 18 Monate nach der Operation eine Schwangerschaft vermeiden. Nach diesem Zeitraum sollte eine Frau eine normale Schwangerschaft haben. Es ist wichtig, dass Sie vor der Operation mit Ihrem Chirurgen und einem Geburtshelfer über eine geplante Schwangerschaft sprechen.

Bestimmte Vitamine und Mineralien werden nicht gut genug aufgenommen, um den empfohlenen Tagesbedarf der DGE zu decken. Dies gilt insbesondere für die Vitamine B6, B12, Folat, Kalzium und den Mineralstoff Eisen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen dringend, täglich zwei Multivitamine mit Mineralien und Kalziumcitrat sowie wöchentlich eine Dosis Vitamin B12 unter die Zunge zu nehmen, und zwar für den Rest Ihres Lebens.

Bestimmte Vitamine und Mineralien werden nicht gut genug aufgenommen, um den empfohlenen Tagesbedarf der DGE zu decken. Dies gilt insbesondere für die Vitamine B6, B12, Folat, Kalzium und den Mineralstoff Eisen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen dringend, täglich zwei Multivitamine mit Mineralien und Kalziumcitrat sowie wöchentlich eine Dosis Vitamin B12 unter die Zunge zu nehmen, und zwar für den Rest Ihres Lebens.

Eine drastische Gewichtsabnahme hat oft die unbeabsichtigte Folge, dass die Haut übermäßig schlaff wird. Die postbariatrische Chirurgie ist ein Verfahren, das überschüssige Haut behandelt und darauf abzielt, die Körperkonturen zu straffen und eine natürlichere und jugendlichere Form zu erreichen.

 

Bei der postbariatrischen Chirurgie kann lose Haut an den Armen, am Hals, am Bauch und an den Oberschenkeln entfernt oder gestrafft werden. Der Eingriff ist eine Kombination aus verschiedenen Verfahren wie der Oberschenkelstraffung, der Halsstraffung, der Oberarmstraffung und der Bauchstraffung, die alle auf die Entfernung überschüssiger Haut abzielen. In vielen Fällen sind mehrere Sitzungen erforderlich, je nachdem, wie viel überschüssige Haut entfernt werden soll. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Postbariatrische Chirurgie.

OP-INFORMATIONEN

ONLINE-BERATUNG

Wir melden uns innerhalb eines werktages bei Ihnen
(via e-mail & WhatsApp)